Monatsarchiv April 2014

VonRaphael Kruwinnus

Serie endet beim VFR Zusenhofen

Vergebene Torchancen, fehlendes Glück, einen Sonntagstreffer und eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters besiegeln dem SV Berghaupten nach satten elf Spielen die erste Niederlage. Die Mannschaft, um Spielertrainer Stefan Klein, zeigte über weite Strecken eine ordentliche Leistung und bewies trotz Niederlage einmal mehr, dass mit ihnen im Rennen um Platz 2. der Kreisliga A – Nord definitiv zu rechnen ist.

Pünktlich um 15 Uhr pfiff Schiedsrichter Semling zur Partie zwischen dem VfR Zusenhofen und der bis dato seit elf Spieltagen unbesiegten Mannschaft aus Berghaupten an (letzte Pflichtspielniederlage am 03.11.2013 in Diersburg). Die 120 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel der beiden taktisch sehr gut geprägten Mannschaften, wobei die Hausherren das Chancenverhältnis für sich entscheiden konnten. Im kämpferischen Bereich zeigte der SV Berghaupten erneut seine Stärke und erarbeitete sich auch durch Uka und Simon aussichtsreiche Torchancen. In Minute 12. dann der erste Dämpfer für die Gäste. Nach einem Eckball kommt der Ball zu dem klar im Abseits stehenden VFR-Torjäger Yildiz, der den Ball unhaltbar für SVB-Torhüter Nacar an die Latte schoss. Der Ball setzte eindeutig vor der Torlinie auf, doch Schiedsrichter Semling zeigte zu Unrecht auf den Mittelpunkt. Eine durchaus glückliche Führung für Zusenhofen. Berghauptens Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nur wenige Minuten später (18. min.) konnte sich Hassan Uka gegen die ansonsten gut sortierte VfR-Abwehr in eine gute Schussposition bringen und sein Sonntagsschuss schlug unhaltbar zum Ausgleich ein. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel noch besser und beide Mannschaften bekamen immer mehr Torchancen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Kurz vor dem Pausenpfiff ging jedoch Zusenhofen ein weiteres mal in Führung. Nach einem Foul legte sich Björn Stiefel den Ball zurecht und hämmerte den Freistoß aus knapp 25 Metern unhaltbar ins Netz. Der zweite Sonntagsschuss an diesem Tage. Berghauptens Torschütze Uka hatte mit einem Weitschuss noch einmal die Chance zum Ausgleich, doch der starke VfR-Keeper Manuel Klemm parierte. Mit einem 2:1 Rückstand trat man den Gang in die Kabine an.

Durch die Führung hatte Zusenhofen nach der Pause etwas an Übergewicht gewonnen. Die Mannschaft um Trainer Roland Schmidt kombinierte sich über die Außen weitere gefährliche Torchancen. Torjäger Yildiz brachte seine Mannschaft mit seinem zweiten Treffer (54. min) auf die Siegerstraße. Berghaupten warf in der Folgezeit alles nach vorne. Man erarbeitete sich durch Klein, Uka und Bastian noch nennenswerte Großchancen, der Torjubel blieb jedoch aus. Einen herrlich getretenen Freistoß durch Blechner lenkte Manuel Klemm im VfR-Tor an die Latte und verhinderte den zu diesem Zeitpunkt verdienten Anschlusstreffer der Gäste. Kurz vor dem Ende der Partie konnte der eingewechselte Schappacher (VfR Zusenhofen) nach einem Eckball per Kopf die Führung auf 4:1 ausbauen, ehe Büchler in der Nachspielzeit (90 + 1 min.) noch den Ehrentreffer zum 4:2 Endstand gelang.

In einem sehr guten Kreisliga A-Spiel, in dem beide Mannschaften eine tolle Leistung zeigten, konnte sich der VfR Zusenhofen auf seine Heimstärke verlassen und siegte aufgrund der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor mit 4:2. Der SV Berghaupten zeigte sich als Spitzenmannschaft dieser Liga, welche trotz dieser Niederlage, den Relegationsplatz nicht aus den Augen verlieren wird. Um dem Ziel einen Schritt näher zu kommen, darf die beste Mannschaft der Rückrunde (KLA Nord) am kommenden Wochenende Zuhause gegen den FV Urloffen keine Punkte liegen lassen.

Autor: B.Benz

VonChristian Thomas

Waldspeck am Maifeuer

Am kommenden Mittwoch, den 30.04.2014 findet ab 18.30 Uhr wieder unser traditionelles Maifeuer auf dem Sportgelände Weidenmatte statt. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer die Jugendabteilung des SVB. Es gibt Stockbrot, Waldspeck und Grillwürste.

Zum Maifeuer eingeladen sind alle, die ein paar fröhliche Stunden mit Freunden am Vorabend des 1. Mai erleben wollen.

VonChristian Thomas

5.Spieltag E-Jugend


FV Schutterwald E2 – SV Berghaupten E2    7:2

Die E2-Junioren verloren Ihre Auswärtsbegegnung mit 7:2 Toren. Die Niederlage hat sich schon unter der Woche angedeutet, als die Absagen von Jonas Beh, Linus Menzel und Bendikt Höhner für die Begegnung bekannt wurden. Dennoch verkaufte sich der SVB recht gut, wenn man bedenkt, dass insgesamt fünf F-Junioren auf dem Platz standen.

Aufstellung: Lennart Perkams, Kevin Frey, Philip Frey, Tim Schleihahn, Noah Suhm, Tom Schappacher, Nicola Seiler, Samuel Zapf, Tufan Saylan.

FV Schutterwald E1 – SV Berghaupten E1          0:6 (0:4)

Auch ohne Ihren Trainer Frank Kofler setzen die E1-Junioren ihren Siegeszug fort und verbuchten in Schutterwald den 5.Sieg im 5. Spiel. Somit belegen die E1-Junioren nach der Vorrunde mit der max. Punktzahl souverän den 1.Tabellenplatz.

Am kommenden Freitag bestreiten die E1-Junioren das 1.Rückrundenspiel beim schärfsten Verfolger SV Oberkirch.

Aufstellung: David Mahlke, Lucas Breitschuh, Elias Bau, Elias Benz, Daniel Wagner, Tino Seger, Leon Lukas, Alexander Gießler, Leonardo Bonk.

Autor: Frank Kofler

VonRaphael Kruwinnus

Derbytime am Ostersamstag

Am kommenden Samstag, 19.04.2014 / 16 Uhr kommt es am Bellenwald zum aufeinandertreffen der beiden Ortsnachbarn aus Reichenbach und Berghaupten.

Schon im Vorfeld verspricht diese Partie einiges an Brisanz. Der SV Reichenbach steckt mitten im Abstiegskampf und konnte am letzten Wochenende einen wichtigen 3:1 Sieg gegen den SV Gengenbach einfahren. Alles andere als einen Sieg wirft den SVR wieder einen Schritt zurück. Der SV Berghaupten spielt hingegen um den 2. Tabellenplatz und somit um die Relegation zur Bezirksliga mit. Punktgleich mit dem TUS Windschläg belegt der SVB den 3. Platz und würde mit einem Sieg einen wichtigen Baustein in diese Richtung legen.

 

Statistik SVB: U, S, S, S, S, S, S, S, U, S

Statistik SVR: N, S, S, S, U, U, N, S, N, S

VonRaphael Kruwinnus

Arbeitssieg in Leutesheim

Am 23. Spieltag der Kreisliga A Staffel Nord reiste der SV Berghaupten zum Auswärtsspiel nach Leutesheim.In der Rückrunde noch ungeschlagen, war die Mannschaft um Spielertrainer Stefan Klein, klarer Favorit und war somit auf drei Punkte fokussiert.

Nach Beginn entwickelte sich zunächst ein Spiel, bei dem beide Mannschaften versuchten das Zepter in die Hand zu nehmen und dem Gegner ihren Stempel aufzudrücken, was allerdings wenig gelang. Folge dessen spielte sich vieles im Mittelfeld ab, was ein Kampfbetontes Spiel voraussagte.

Nach einer guten Viertelstunde verhalf der Heimtorwart, dem SVB zum Führungstreffer. Nach einem Schuss von Blechner, versuchte der Heimtorwart den Ball mit dem Fuß zu klären, was allerdings die Falsche Entscheidung war, der Ball versprang und Hasan Uka bewies einmal mehr seine Kaltschnäuzigkeit. Gekonnt hob Uka den Ball über den Torwart zum 0:1. Der Fußballfachlehrer würde sagen: „Genau da hat ein Stürmer zu stehen“.

Von nun an hatten die Spieler aus Berghaupten das Spiel im Griff und versuchten durch Kombinationsfußball zum Torabschluss zu kommen. So kam Büchler nach einer Unaufmerksamkeit der Heimmannschaft, aus knapp 16 Metern zum Abschluss. Den strammen Schuss konnte allerdings vom Torwart, per Faustabwehr entschärft werden.

Nach genau 45. Minuten pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, wie die erste endete. Der SVB war weiterhin bemüht das zweite Tor zu erzielen, um somit ein wenig Spannung aus dem Spiel zu nehmen. Die Mannschaft des SV Leutesheim, die um jeden Punkt kämpfen muss, um den Abstieg verhindern zu können, war stets bemüht den Ausgleich zu erzielen. Nach knapp 65. Minuten wurden die Herren vom SVB durch den Ausgleich geschockt. Über die linke Seite gelang es dem SVL in den Strafraum der Gäste einzudringen. Hierbei wurde der Spieler Schäfer, völlig allein gelassen, dieser nach gekonntem Abspiel schlussendlich wenig Mühe hatte das 1:1 zu erzielen.

Nach kurzem Durchschütteln, war allerdings klar, dass sich der SV Berghaupten mit diesem Resultat nicht zufrieden geben konnte und spielte in der Folge unerschrocken nach vorne. Es dauerte bis in die 90. Minute, als Stürmer Simon völlig frei im Strafraum der gegnerischen Mannschaft zum Schuss kam. Bastian Simon lies dem Torwart aus Leutesheim nicht die geringste Chance den Ball abzuwehren und erzielte somit das umjubelnde 1:2.

Leutesheim versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu schaffen. Jedoch wurde die Heimmannschaft in der dritten Minute der Nachspielzeit klassisch ausgekontert. Der eingewechselte Daniel Lienhard konnte nach Hereingabe von Kruwinnus den Ball im Netz platzieren. Mit diesem Schlusspunkt endete die Partie.

Berghaupten ist mit nunmehr 8 Siegen und 2 Unentschieden aus den letzten 10 Partien, weiter die Mannschaft der Stunde.

Tore: 0:1 Uka (16. Min.), 1:1 Schäfer (64. Min), 1:2 Simon (90. Min.), 1:3 Liehnhard (90+3 Min.)

Aufstellung SVB: Coskun – Harter, Schätzle, Klein, Geppert – Blechner, Büchler,

Fritsch, Simon, Kruwinnus – Uka

 

Autor: D. Bauer

VonChristian Thomas

C-Jugend-Teams auf Meister-Kurs

Die C-Jugend der SG Berghaupten 1 hat einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Die Jungs von Trainer Jürgen Bauer besiegten am Samstag den Tabellenzweiten SG Mahlberg verdient mit 3:1. Damit baute das Team den Vorsprung bei noch fünf ausstehenden Partien auf elf Punkte aus.

Nach der 1:0-Führung durch Leonard Engert, ließen die Gastgeber zahlreiche gute Torchancen aus. So kamen die Mahlberger etwas glücklich zum Ausgleich. Danach allerdings drückte die SG Berghaupten noch einmal aufs Tempo und entschied das Spitzenspiel durch Treffer von Ömer Ilenge (2:1) und Bestian Ramaj (3:1) zu seinen Gunsten.

Das erfolgreiche Wochenende rundete die SG Berghaupten 2 ab. Durch den 3:1-Sieg gegen den FSV Altorf 2 übernahm das Team ebenfalls die Tabellenführung!

Autoren: Jürgen Bauer & Marcus Stradinger

VonChristian Thomas

4.Spieltag E-Jugend

SV Berghaupten  E2 – FC Ohlsbach         3:2 (1:0)

In einer abwechslungsreichen Partie mit vielen Torchancen auf beiden Seiten siegten die E2-Junioren gegen den SG-Partner aus Ohlsbach glücklich mit 3:2 Toren. Dabei zeigten die Jungs Kampfgeist und eine tolle Moral und feierten den Derbysieg anschließend ausgelassen.

Aufstellung: Jonas Beh,Lennart Perkams, Benedikt Höhner, Linus Menzel, Kevin Frey, Philip Frey, Tim Schleihahn, Noah Suhm, Tom Schappacher, Nicola Seiler, Samuel Zapf.

SV Berghaupten E1 – FC Ohlsbach E1    8:3 (4:2)

Obwohl die E1-Junioren in der 1.Halbzeit nahtlos an das ungenaue, schwache Passspiel der Vorwoche anknüpften, konnte der SG Partner FC Ohlsbach die SVB-Mannschaft nicht aufhalten. So wechselte man  nach unkonzentriertem Spiel mit 4:2 Toren die Seiten.

In der 2.Halbzeit überwiegten dann endlich mal wieder tolle Spielzüge im Spiel nach vorne und die Partie konnte ungefährdet mit 8:3 gewonnen werden.

Aufstellung: David Mahlke, Lucas Breitschuh, Elias Bau, Elias Benz, Daniel Wagner, Tino Seger, Daniel Weith, Leon Lukas, Alexander Gießler, Leonardo Bonk.

Autor: Frank Kofler

VonRaphael Kruwinnus

Spitzenspiel endet Remis

Das Spitzenspiel des 22. Spieltags fand am 06. April im Bellenwaldstadion in Berghaupten statt: der Tabellendritte aus Berghaupten empfing den derzeitigen Tabellenführer aus Bodersweier.

Das Spiel verlief anfangs so wie man es erwartete: der Favorit aus Bodersweier agierte spielstark nach vorne, Berghaupten hingegen versuchte das Spiel durch eine sichere Defensive zu beginnen und mit Kontern einige Nadelstiche zu setzen.

Bodersweier war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Mit Kombinationen  bis in die Spitze erarbeite man sich gute Chancen. Doch am Heimtorwart Nacar war in der Anfangsphase kein vorbeikommen.

Doch im Laufe des Spiels kam der SVB besser in die Partie. Durch frühes Pressing der Gäste, wurde die SVB-Abwehr meist zu den langen Bällen gezwungen. Diese erwiesen sich im Laufe des Spiels als durchaus erfolgreich, denn durch die vorhandene Kopfballstärke eroberte man sich den Ball im Luftkampf und konnte so erste Akzente in Richtung Gästetor verbuchen.

Die Besten Chancen der Heimelf ergaben sich jedoch meist nach ruhenden Bällen, da die Gäste in den Zweikämpfen sehr ungestüm agierten. Doch zählbares sprang meist nicht dabei heraus.

In der 31. Minute entschied der Schiedsrichter, nach einem Pressschlag zwischen Simon und Rauscher,  auf Freistoß für die Gastmannschaft. Dieser wurde von Rauscher in den SVB Strafraum geflankt. Torwart Nacar konnte diesen nicht mit letzter Entschlossenheit klären, sodass der Torjäger des FVB Wehrle sich bedankte und zur 0:1 Führung einschob.

Davon sichtlich motiviert agierte die Gästemannschaft weiter engagiert nach vorne, doch meist stimmte die Zuordnung in der SVB-Abwehr, sodass die Angriffe im Ansatz unterbunden werden konnten.

Halbzeitstand 1:0

In der zweiten Hälfte kam die Heimmannschaft besser ins Spiel, kombinierte gut und kam auch zu Torabschlüssen. Jedoch fehlte auch hier meist die Präzision.

In der 50. Minute wurde Lienhard im Strafraum von Simon gut in Szene gesetzt, doch dieser überlegte einen Moment zu lange und Gästetorhüter Meyer war zur Stelle. Dann der Schock. Direkt im Anschluss an diese Szene wurde Wehrle nach einem Lehrbuchkontor im SVB Strafraum von Abräumer Schätzle zu Fall gebracht. Schiedsrichter Hugelmann zeigte sofort auf den Punkt. Strafstoß! Dieser wurde von Wehrle platziert in die untere rechte Ecke geschossen. Nacar zwar im richtigen Eck, doch chancenlos. 0:2!

Doch auch nach diesem zweiten Gegentreffer ließ die Heimelf die Köpfe nicht hängen. Sie versuchten stets nach vorne zu agieren um den Anschlusstreffer zu erzielen. Dadurch ergaben sich jedoch auch Räume für die Gäste, die Ihre Chancen aber nicht nutzten konnten, da sie meist am gut aufgelegten Heimtorwart Nacar scheiterten.

In der 65. Minute entschied Schiedsrichter Hugelmann, zur Verwunderung aller, auf indirekten Freistoß auf der Torraumlinie für den SVB. Der Situation vorausgegangen war eine Verletzung des Torhüters, der den Ball auf dem Boden liegend, laut dem Schiedsrichter, länger als 6 Sekunden in den Händen hielt. Eine gute Chance zum Anschlusstreffer. Doch bei aller Aufstiegskonkurrenz zeigte der SVB Fairness und spielte den Ball ins aus. Respekt!

In der 81. Minute wurde dann eine alte Fußballweisheit in die Tat umgesetzt, denn für mangelnde Chancenauswertung wird man immer bestraft. Ein langer Ball von Geppert über die hoch stehende Gästeabwehr fand in der 81. Minute den SVB Torjäger Uka, der den herauseilenden Torwart mit einem sehenswerten Lupfer überraschte und zum 1:2 Anschlusstreffer einnetzte.

Dies war der beginn einer spannenden und hoch dramatischen Schlussphase.

Der SVB, sichtlich angetrieben vom Anschlusstreffer, erspielte sich weitere gute Torchancen. Kaum waren sie Fair vom Ball zu trennen und so ergaben sich Freistoß- und Eckballchancen.

Die Erlösung dann in der 90.Minute! Einen Eckball, getreten von Blechner, konnten die Gäste nicht richtig klären, der Ball landete letztendlich, nach Pingpongartigen gekicke, vor den Füßen von Schätzle, der den Ball im Fallen im Tor zum 2:2 Endstand unterbringen konnte.

Weiterhin ungeschlagen lautet die Bilanz des SVB in der Rückrunde. Auch nach Rückständen ließ die Mannschaft die Köpfe nicht hängen und zeigte Spielfreude und Cojones! Man kann zwar nicht behaupten dass der SVB die bessere Mannschaft war, jedoch haben sie bis zur letzten Minute gekämpft und sich das Unentschieden redlich verdient!

Aufstellung:

Nacar – Harter, Schätzle, Klein, Geppert – Blechner, Büchler, Fritsch, Lienhard, Simon – Uka

 

Autor: B.Simon

VonChristian Thomas

B2 mit erstem Dreier

Nach einer kämpferisch starken Leistung ist die Revanche für die Vorrundenniederlage gelungen. Von Anfang an gab es kein Abtasten, auf beiden Seiten gab es hochkarätige Chancen. Das  verdiente 1:0 erzielte Nic Fruttiger nach Vorarbeit von Yannic Geiger durch einen wuchtigen Schuss von 18 Meter. Nach Auslassen von  mehreren hochkarätigen Chancen, konnte der pfeilschnelle Enrico Wussler nur durch ein Foul des gegnerischen Torwarts gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spielführer Dominik Panter souverän. Mit einem 2:0 ging es in die Halbzeitpause. 4 Minuten nach der Pause kassierte man ein unnötiges Gegentor, die gesamte Abwehr befand sich im Tiefschlaf, der Gegner wurde nicht angegriffen und konnte so durch einen üblen Aufsetzer auf 1:2 verkürzen. In der 49 Minute wurde der alte Abstand durch ein Solo von Enrico Wussler wieder hergestellt. Den Schlusspunkt setzte Elijah Zapf durch einen platzierten Flachschuss von 16 Metern. Nach einer langen Durststrecke konnte der erste Sieg eingefahren werden. Auf die Leistung der letzten beiden Spiele muss aufgebaut werden, dann werden weitere Punkte folgen.

Tore:

0:1 Nic Fruttiger 14 Min.

0:2 Dominik Panter 32 Min.

1:2   44 Min.

1:3 Enrico Wussler 49 Min.

1:4 Elijah Zapf 59 Min.

Autor: Thomas Zapf

VonChristian Thomas

3.Spieltag E-Jugend

SC Offenburg E2 – SV Berghaupten  E2  7:1 (2:1)

Beim SC Offenburg konnten die E2-Junioren nur im 1.Durchgang mithalten und man lag zur Pause 1:2 im Rückstand.

Zu Beginn der 2.Hälfte vergab man etliche Großchancen zum 2:2 bzw. 2:3 und so nahm dann mit dem 3:1 für den SC Offenburg das Unheil seinen Lauf.

Aufstellung:Lennart Perkams, Benedikt Höhner, Linus Menzel, Kevin Frey, Philip Frey, Tim Schleihahn, Noah Suhm, Tom Schappacher, Nicola Seiler.

 

SC Offenburg E1 – SV Berghaupten E2   0:4 (0:2)

Trotz dem Ausfall von Tino Seger und Daniel Weith blieben die E1-Junioren auch im 3.Spiel siegreich. In einer glanzlosen und zerfahrenen Partie führte man zur Halbzeit durch zwei abgefälschte Schüsse mit 2:0.

Nach der Pause verstärkte der SCO die Offensivbemühungen, scheiterte  jedoch am gut aufgelegten SVB Torwart David Mahlke mehrmals. Nach dem 3:0 und 4:0 versäumte man das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben.

Aufstellung: David Mahlke, Lucas Breitschuh, Elias Bau, Elias Benz, Daniel Wagner, Leon Lukas, Alexander Gießler, Leonardo Bonk.

Autor: Frank Kofler

%d Bloggern gefällt das: