Mit einer ganz starken Leistung hat die E1 des SV Berghaupten am vergangenen Freitagabend mit 9:2 beim FV Dinglingen gewonnen. Dabei gingen die Jungs von Anfang an höchst konzentriert und aggressiv zu Werke und liesen dem gegner zu keiner Zeit eine Chance.

 

Bereits in der 3. Minute eröffnete Grischa Radlmayer den Torreigen, ehe Malte Stark mit einem Hattrick innerhalb von sechs Minuten die Führung auf 4:0 ausbaute. Die weiteren, zum Teil sehr schön und uneigennützig herausgespielten Tore für den SVB, erzielten Mika Vetter (3) und Benjamin Beese (2). Fazit: Hätten die Jungs mit dieser Dynamik und Zielstrebigkeit die gesamte Saison gespielt, wäre deutlich mehr drin gewesen als der bisherige sechste Tabellenplatz.

 

So stark die E1 spielte, so schwach agierte die E2 des SVB gegen die E2 aus Dinglingen. Nach der 1:0-Führung durch Samuel Fleischmann verloren die Jungs – auch durch zum Teile sehr parteiische und unverständliche Entscheidungen des Dinglinger Schiedsrichters – komplett den Faden und unterlagen am Ende zu recht mit 1:4. Dieser erste Saisonniederlage bringt die E2 in Zugzwang. Denn bereits am kommenden Samstag, 4.11., müssen die Gelb-Blauen bei der SG Heiligenzell antreten. Die wiederrum könten bei einem Sieg am SVB vorbeiziehen.

Autor: Marcus Stradinger