Die einen machen das Spiel, die anderen die Tore. So lässt sich die unglückliche 4:5-Niederlage der E1-Junioren gegen die SG Ichenheim wohl am besten beschreiben. Dabei wussten die Gelb-Blauen von Anfang an, um was es ging. Wären sie doch mit einem Heimsieg punktgleich mit den Gästen gewesen.
 
Und es ging gut los. Bereits in den ersten acht Minuten hatte der SVB drei hochkarätige Torchancen, die von Hannes Schappacher und Benjamin Beese jedoch unkonzentriert vergeben wurden. So kamen die Gäste nach einem Fehler in der Abwehr in der 10. Minute überraschend zur 1:0-Führung. Als dem SVB durch Benni Beese gleich vom Anspiel weg der 1:1-Ausgleich gelang, dachten alle, der Knoten wäre geplatzt. Doch das Gegenteil war der Fall: Großchance um Großchance wurde vergeben und die Ichenheimer zogen bis zur 40. Minute auf 4:1 davon.
 
Als jeder dachte, das Spiel wäre gelaufen, gelang den Gelb-Blauen doch noch der Ausgleich. Innerhalb von acht Minuten erzielten Hannes, Samuel Fleischmann und Kaan Saylan den verdienten 4:4-Ausgleich, um dann mit dem Schlusspfiff noch den entscheidenden Treffer zum 4:5 zu kassieren.
 
Unter dem Strich zeigten die Jungs eine starke spielerische und kämpferische Leistung, wurden am Ende aber nicht belohnt für Engagement. Am kommenden Samstag, 14.10., 14:30 Uhr, geht es beim ETSV Offenburg darum, sich von hinteren Rängen etwas abzusetzen.
 
Autor: Marcus Stradinger