Bevorstehender Umbau des Vereinsheims

Das Vereinsheim des Sportvereines, das in den 70er Jahren erbaut wurde, soll nun nach langer Planung umgebaut und erweitert werden. Die Entwürfe der gewünschten Umbaumaßnahmen, die von Architekten Martin Kälble erstellt wurden, wurden den Mitgliedern bereits bei der alljährlichen Neujahrsfeier am 3. Januar 2015 vorgestellt.

Der Umbau des Vereinsheims war auch bei der Jahreshauptversammlung am 13. März 2015 ein zentrales Thema. Hierzu wurden den anwesenden Mitgliedern nochmals die Bauentwürfe präsentiert sowie die angedachten Bauphasen erläutert. Die anwesenden Mitglieder stimmten dem Bauvorhaben einstimmig zu. Die Kosten belaufen sich geschätzt auf insgesamt 614.710,96 €.

Die Modernisierung des Clubhauses sieht vor, dass die Grundmauern des bestehenden Gebäudes bestehen bleiben. Das Vorhaben soll in drei Bauabschnitten realisiert werden.

1. Bauabschnitt:

In der ersten Etappe wird nach Abbau des Daches das neue Obergeschoss in Trockenbauweise errichtet. Das Sporthaus erhält ein neues Flachdach. Im Erdgeschoss finden keine Veränderungen statt. Dadurch wird gewährleistet, dass der Spielbetrieb nicht beeinträchtigt wird. Die Kosten für diesen Bauabschnitt belaufen sich auf geschätzte 493.086 €.

Im Obergeschoss sollen sich die neuen Umkleide- und Duschräume für die Mannschaften und Schiedsrichter sowie ein Raum für Spieleranmeldung, ein Schulungsraum und das neue Geschäftszimmer befinden. Des Weiteren wird es auf der Ostseite einen überdachten Balkon über die gesamte Gebäudelänge geben, von dem aus die Zuschauer die Spiele unserer Mannschaften verfolgen können. Dieser wird über eine auf der Südseite angebrachte Treppe zu erreichen sein.

2. Bauabschnitt:

In der zweiten Bauperiode wird der aktuelle Umkleidetrakt umgestaltet. Hierzu wird dieser Bereich entkernt und zu Geräte- und Lagerräumen umfunktioniert. Ebenfalls soll hier auch eine weitere Schiedsrichterumkleidekabine eingerichtet werden. Die Kosten der baulichen Maßnahmen dieses Bauabschnitts belaufen sich auf geschätzte 100.614,91 €.

3. Bauabschnitt:

Die dritte und letzte Bauphase beinhaltet Fliesen- und Modernisierungsarbeiten der Sanitärräume und der Heizung. Insbesondere die in die Jahre gekommenen Toilettenräume im Erdgeschoss sollen modernisiert werden. Die Kosten der letzten Bauperiode werden auf ca. 21.000 € geschätzt.

 

Projektplanung:

1. Genehmigung durch die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung am 13.03.2015
2. Genehmigung durch den Gemeinderat am 24.03.2015
3. Bauantrag und Darlehensantrag im April 2015
4. Realisierung der 1. Bauphase (im günstigsten Fall) Juni 2015 bis April 2016
5. Fertigstellung im Mai 2016

 

Der Gemeinderat hat in der öffentlichen Sitzung am 24.03.2015 den Umbau genehmigt. Auszug aus dem Protokoll der Gemeinderatssitzung:

„Grünes Licht für Um- und Erweiterung des SVB-Clubhauses einstimmig begrüßte der Rat das von SVB-Präsident Robert Harter vorgestellte Konzept zur Sanierung des in die Jahre gekommenen Clubhauses. Geplant ist, das Dach anzuheben und in dem dadurch geschaffenen oberen Stockwerk des Gebäudes 4 bzw. 6 Umkleidekabinen mit Duschen, einen Besprechungsraum, eine Schiedsrichter-Kabine sowie ein Geschäftszimmer und einen Raum für die Spieleranmeldung einzurichten. Zusätzlich soll ein Balkon entstehen, von dem aus man vor Regen geschützt die Spiele auf dem Hartplatz verfolgen kann. In einem späteren Bauabschnitt sollen neben anderen Veränderungen auch die veralteten Toiletten im Gastraum des Erdgeschosses saniert und zukünftig auch von außen zugänglich gemacht werden. Ob der ehrgeizige Projektplan des Vereins (Baubeginn: Juni 2015, Fertigstellung: Mai 2016) allerdings zeitlich umsetzbar ist, bezweifelte der Bürgermeister. Die Finanzierung wird der Verein der Gemeinde zu einem späteren Zeitpunkt darstellen. Bereits 2013 erklärte sich der Gemeinderat bereit, das Projekt mit 200.000 Euro zu unterstützen.“

Die Baufreigaben durch die Stadt Gengenbach (25.06.2015) sowie den Badischen Sportbund (26.06.2015) liegen vor. Somit steht dem Umbau nichts im Wege. Am 27.06. wurde der der Speicher des Vereinsheims entrümpelt, sodass vorraussichtlich am Freitag, den 17.07. mit dem Abriss des Dachstuhls begonnen wird.