Monatsarchiv Juni 2016

VonThomas Junker

SVB erreicht Viertelfinale bei Mini-EM

Mini_EM

Mit einer sowohl kämpferisch als auch taktisch sehr starken Mannschaftsleistung haben sich die F1-Junioren bis ins Viertelfinale der Mini-EM in Hofstetten gespielt. Dort scheiterten die Gelb-Blauen, die unter der Flagge Tschechiens antraten, erst nach großem Kampf am späteren Turnierdritten Stuttgarter Kickers mit 1:3.

Dabei erwischten die F-Junioren gegen die favorisierten Stuttgarter einen Traumstart. So schloss Hannes Schappacher einen Konter über Benjamin Beese in der zweiten Spielminute mit einem unhaltbaren Flachschuss zur 1:0-Führung ab. Danach rannten die Kickers ein ums andere mal gegen das Tor des SVB an – scheiterten jedoch immer wieder an der vielbeinigen Abwehr. Erst durch einen Doppelschlag in der 8. und 9. Minute kippte das Spiel. Wobei der zweite Treffer – eine verunglückte Flanke von der Torauslinie – denkbar unglücklich fiel. Danach hatte noch Benni Beese die große Chance zum Ausgleich, schoss jedoch knapp am Tor vorbei. Mit dem Schlusspfiff fiel dann noch der dritte Treffer für die Stuttgarter.
Zuvor schon hatten die SVB-Jungs in den Gruppenspielen gezeigt, dass sie auch mit starken Teams mithalten können – wenn Einstellung und Konzentration stimmen! Nach einer verdienten 0:2-Niederlage im Auftaktspiel gegen den letztjährigen Turniersieger SG Modau, drehten die Berghauptener in den beiden anderen Gruppenspielen richtig auf. Die Belohnung waren ein 1:0-Sieg gegen den SC Gutach-Bleibach und ein mehr als schmeichelhaftes 0:0 gegen den SV Haslach. Beide Spiele hätten dabei mit mehreren Toren Unterschied für den SVB ausgehen müssen!
Respekt vor dieser starken Leistung, die die Jungs zum Abschluss der Saison noch einmal zeigten!
Für den SVB spielten: Max Weiß (Tor), Malte Stark, Philipp Gasche, Benjamin Beese, Mika Vetter, Hannes Schappacher, Luca Stöhr, Kaan Saylan
Autor:  Marcus Stradinger
VonChristian Thomas

E-Junioren in Hofstetten

Fast schon traditionell hat auch dieses Jahr die E-Jugend am Albert-Ruf-Turnier des SC Hofstetten teilgenommen. Der Wettergott hatte ein einsehen und das Turnier konnte nach heftigem Regen einigermaßen pünktlich mit den Gruppenspielen starten.

Zum Turnierbeginn mußten wir sofort gegen den Turnierfavoriten Offenburger FV ran. Es setzte eine erwartungsgemäße 0:4-Niederlage. Das zweite Spiel konnten wir sehr ausgeglichen gestalten und führten sogar lange Zeit mit 1:0. Mit dem Abpfiff fingen wir uns allerdings ein mehr als unnötiges Gegentor ein. „Da müssen wir cleverer werden“ !

Im letzten Gruppenspiel mußte unbedingt ein Sieg her, wollte man im Turnier weiterspielen. Trotz zweier Großchancen durch Luca Seeger und Tufan Seylan konnten wir das Spiel nicht für uns entscheiden. 0:0 hieß das Endergebnis.

Mit 1:5 Toren und 2 Punkten kamen wir damit über die Vorrunde nicht hinaus und durften den Heimweg antreten.

Spieler: Leon Kranz, Luca Seeger,Tufan Saylan, Nicola Seiler, Noah Suhm, David Kempf und Louis Wallisch

IMG_0975

Autor: Stefan Kranz

VonThomas Junker

Chronik fortgeschrieben

Zur Spielzeit 2015/2016 wurde unsere 1. Mannschaft erstmalig in der Vereinsgeschichte der Kreisliga-A-Südstaffel zugeteilt. In den ersten neun Saisonspielen blieben die Blau-Gelben bei vier Siegen und fünf Unentschieden ohne Niederlage und rangierten auf Platz 4.
U. a. gelang ein 4:2 Heimspielerfolg nach einem 0:2 Halbzeitrückstand gegen den späteren Meister SV Oberschopfheim. Am 10. Spieltag mußte man verdientermaßen die erste Saisonniederlage zu Hause gegen die SG Langenwinkel/Mietersheim einstecken.
Die darauffolgenden Spiele waren von einem ständigen Auf und Ab geprägt.
Mit 28 Punkten und 40:28 Toren ging es auf Platz 5 in die Winterpause.
Erstmals seit der Saison 1977/78 kam es in der Spielzeit 2015/16 wieder zu Punktspielen zwischen der ersten Mannschaft des SVB und der des SSV Schwaibach. Das Hinspiel endete mit einem auch in dieser Höhe verdienten 5:1 Heimerfolg des SVB.
Hasan Uka erzielte in dieser Begegnung vier Tore und vergab darüber hinaus noch einen Elfmeter.
Mehr als enttäuschend verliefen die restlichen 13 Saisonspiele nach der Winterpause, in denen unsere Mannschaft lediglich 13 Punkte erspielen konnte.
U. a. wurde die Derbys in Schwaibach mit 2:3 und am vorletzten Spieltag zu Hause gegen den SV Diersburg mit 2:6 verloren.Die Saison endete für den SVB somit auf Platz 7 mit 41 Punkten und 69:54 Toren.

VonThomas Junker

Finale im Regen

Lag es am Dauerregen, an den schwül-warmen Temperaturen oder einfach nur am mangelnden Schlaf wegen der Fußball-EM? Wie auch immer – das Ergebnis ließ sich am Sonntagmorgen beim letzten Bambini-/F-Junioren-Spieltag der Frühjahrsrunde in Gegenbach bestaunen: Unkonzentriert, verschlafen und mit wenig Einsatzwillen gingen die Jungs und Mädels des SVB zu Werke. So war es am Ende nicht überraschend, dass von den Kleinsten bis zur F1 kaum gute Ergebnisse erzielt wurden. Bestes Beispiel waren die F1-Junioren, die erst im letzten Spiel ihr wahres Leistungsvermögen zeigten und  den TuS Durbach mit 5:1 nach Hause schickten.
Deutlich stärker präsentierten sich die SVB-Junioren dann in der dritten Halbzeit – beim Abschlussgrillen auf der Terrasse des SV Gengenbach. Hier feierten alle gemeinsam bei Pommes, Steaks und Eis den offziellen Abschluss der Saison.
In den kommenden Wochen stehen jetzt noch einige Pokal-Turniere auf dem Programm. Anschließend lassen wir das erste Halbjahr mit dem traditionellen Zeltlager am 1. und 2. Juli ausklingen. Zum ersten Juli wechseln übrigens auch alle älteren Kinder in die jeweils höheren Jugenden!
IMG_9335 IMG_9260 IMG_9318 IMG_9296 IMG_9279
Autor: Marcus Stradinger
VonThomas Junker

E2 wird Vizemeister

Mit einer starken Mannschaftsleistung und einem auch in dieser Höhe verdienten 8:0-Sieg gegen den FV Rammersweier sicherten sich die E2-Junioren des SV Berghaupten am letzten Spieltag noch Platz 2. Und das nachdem die vom Trainer-Team Simon Ruthenberg und Stefan Kranz gecoachten Jungs nach dem zweiten Spieltag noch mit 0 Punkten und 0:21 Toren abgeschlagen den letzten Rang belegt hatten! Auch die E1 brachte am vergangenen Wochenende eine durchwachsene Saison zu einem versöhnlichen Abschluss. Am Ende belegte das Team von Thomas Zapf dank des 3:1-Erfolges gegen den FV Rammersweier noch Platz 4!Das Ziel für die E2 war klar: Sie mussten das eigene Heimspiel gewinnen, während zeitgleich der Konkurrent um Platz 2, der SV Niederschopfheim, beim DJK Offenburg verlieren musste. Und nachdem bereits das Hinspiel in Rammersweier mit 6:1 gewonnen wurde,  waren die Vorzeichen gut – und die Stimmung in der Mannschaftsbesprechung entsprechend gelöst. Nur über die Höhe des Sieges war man sich nicht ganz einig.Trotz eindringlicher Warnung des Trainers verlief die erste Halbzeit dann wie erwartet. Ein vermeintlich schwacher und damit unterschätzter Gegner verkaufte sich tapfer und der SVB tat sich sehr schwer. So ging man mit einer knappen 2:0-Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit dann zeigten die Gelb-Blauen endlich eindrucksvoll, was in ihnen steckt. Mit tollen Kombinationen brachten sie die gegnerische Abwehr immer wieder in Bedrängnis und fuhren am Ende einen ungefährdeten 8:0-Sieg ein.

Torschützen: Mika Vetter (3); Hannes Schappacher (1); Benjamin Junker (1) und Leon Kranz (2), Samuel Zapf (1)

Rundenrückblick E2-Junioren

Die Herbstrunde 2015 endete mit dem vorletzten Platz und gerade einmal vier mageren Punkten. Ein herber Rückschlag für den jüngeren Jahrgang 2006. War man doch von den F-Jugend-Spielen sehr erfolgsverwöhnt. Die Umstellung vom kleinen F-Jugend- auf das große E-Jugend-Spielfeld bereitete jedoch den meisten Spielern erhebliche Probleme. So konnten die erste Halbzeit in den meisten Spielen noch einigermaßen offen gestalt werden – in der zweiten Halbzeit aber brachen die Jungs regelmäßig ein. Der Grund dafür, das erkannten die Trainer schnell, lag neben der mangelnden Cleverness vor allem im konditionellen Bereich. Nichtsdestotrotz zehrte Niederlagenserie an der Moral aller Beteiligten.

Neues Spiel neues Glück.

Unter diesem Motto startete die E2 in die Frühjahrsrunde 2016. Und jeder, der schon einmal selbst Sport gemacht hat, weiß, wie wichtig Erfolgserlebnisse sind. Der erste Dreier musste daher schleunigst her. Doch wie schon in der Herbstrunde setzte es mit 0:5 gegen den SV Niederschopfheim und 0:16 gegen den VfR Elgersweier gleich zu Beginn der Runde zwei richtig deftige Niederlagen. Die Stimmung war auf dem Nullpunkt. Wie sollte es jetzt weitergehen? Wer oder was kann uns weiterhelfen?

Der dritte Spieltag brachte dann die lang ersehnte Wende. Mit einem glücklichen, aber verdienten 5:3 schossen sich die Jungs förmlich den Frust von der Seele. Wir können es noch, freuten sich alle – doch die Freude war nur von kurzer Dauer: Denn bereits im nächsten Heimspiel gegen den FV Schutterwald gab es bei strömendem Regen eine deftige 2:7-Klatsche. Doch die Jungs ließen sich nicht beirren. Im folgenden Auswärtsspiel gegen den FV Rammersweier standen mit Mika Vetter und Hannes Schappacher erstmals zwei F-Jugend-Spieler in der Aufstellung. Unbekümmert und mit viel Elan brachten sie neuen Schwung in die Mannschaft und trugen dazu bei, dass die E2 einen deutlichen 6:1-Sieg einfahren konnte.

Die Mannschaft schien sich endlich gefunden zu haben und steigerte sich nun von Spiel zu Spiel. Das zeigte sich beim Rückspiel in Niederschopfheim, das die Gelb-Blauen mit 5:1 für sich entschieden. Und auch der VfR Elgerweier wurde im Rückspiel an den Rand einer Niederlage gebracht. Trotz vieler vergebener Großchancen fühlte sich das 1:2 an wie ein kleiner Sieg.

Mit breiter Brust ging es in die letzten drei Partien. Und die wurden gegen den DJK Offenburg, Schutterwald und Rammersweier allesamt gewonnen. Auch weil der DJK wie erhofft im letzten Spiel Schützenhilfe leistete! Glückwunsch und Respekt an die Mannschaft, die zwar immer wieder an sich gezweifelt – aber nie aufgegeben hat!

Zum Abschluss noch einen ganz besonderen Dank an die Schiedsrichter der Heimspiele!

Wichtig: Text stammt von Stefan-Kranz – daher auch etwas länger 😉
IMG_3020 IMG_3023 IMG_3031 IMG_3037
VonThomas Junker

F1 & F2 ungeschlagen

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem entscheidenden Quentchen Glück in brenzligen Momenten konnten sowohl die F1- als auch die F2-Junioren des SVB ihre Turniere beim Heimspieltag für sich entscheiden. Beide Teams hatten am Ende vier Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Sehr zur Freude der Trainer kombinierten die Jungs zum Teil sehr gut miteinander und konnten sich so ein ums andere Mal hervorragende Torschancen herausspielen.
Tore: Mika Vetter (4), Hannes Schappacher (4), Benjamin Beese (3), Grischa Radlmayer (2), Ville Stradinger (8), Luca Stöhr (3), Kaan Saylan (2), Samuel Fleischmann (1)
Bei idealem Fußballwetter schlugen sich auch die Jungs aus dem zweiten F2-Team wacker und konnten nach drei Niederlagen zu Beginn am Ende noch zwei Remis einfahren. Das Tor des Tages erzielte dabei Rigon Murseli.
Ohne zwei wichtige Spieler taten sich die Bambini der Blau-Gelben erwartungsgemäß schwer. Am Ende erkämpften sich die Blau-Gelben zwei verdiente Unentschieden, bei vier Niederlagen.
Am kommenden Sonntag, beim letzten Spieltag der Frühjahrsrunde, kann sich das aber schon wieder ändern! Spielbeginn ist um 10 Uhr auf dem Sportgelände des SV Gengenbach.
Autor: Marcus Stradinger
%d Bloggern gefällt das: