Monatsarchiv April 2015

VonRaphael Kruwinnus

Heimsieg für den SVB!

Mit dem gleichen Kader wie bereits eine Woche zuvor gegen Urloffen, trat der SV Berghaupten gegen die Gäste aus Windschläg an. Die Gäste lagen mit 35 Punkten, 1 Zähler vor dem Gastgeber. Deshalb war die Marschrichtung aus Berghauptener Sicht klar, nach den letzten unglücklichen Partien musste nun ein Sieg her.

Die Heimmannschaft begann entsprechend motiviert und Selbstbewusst. Die starke Leistung der letzten Woche, als man sich zum Schluss unglücklich geschlagen geben musste, sollte wiederholt und mit einem Heimsieg gekrönt werden. Der SVB erspielte sich in den ersten Minuten gute Chancen und bekam nach 8 Minuten einen berechtigten Handelfmeter zugesprochen. Hasan Uka scheiterte zunächst am Gästekeeper, welcher den Ball aber nur nach vorne abwehren konnte und Uka somit keine Mühe hatte einzuschieben. Auf der Gegenseite hatten es die Angreifer aus Windschläg schwer, gegen die gut agierende Defensive aus Berghaupten, Chancen waren bis dato Mangelware. Die Mannschaft des SVB war agiler und konnte einen nicht gut zu Ende gespielten Angriff der Windschläger, in einen Konter umwandeln und fuhr einen sehr ansehnlichen Konter über Simon und Uka. Uka war es der am Ende den Ball vom 5er Eck neben den Langen Pfosten zirkelte. In der 26. Minute hieß es also 2:0 für die Heimmannschaft. Im Folgenden entwickelte sich ein unruhiges Spiel, was den SVB total aus dem Konzept brach. Aus heiterem Himmel ergaben sich nun Möglichkeiten zugunsten des Gastes, einzelne Unstimmigkeiten des SVB nutze die TUS aus Windschläg Eiskalt. Erst in der 33. Spielminute durch Daniel Späth und quasi mit dem Halbzeitpfiff musste man auch den Ausgleichstreffer hinnehmen, von Jens May hinnehmen.

Der zweite Durchgang verlief zunächst ähnlich wie der erste. Allerdings überließ der SVB dem Gast zunächst den Spielaufbau und antwortete mit schnellen Gegenangriffen. In der 55. Spielminute folgte dann die erneute Führung für Berghaupten. Nach einem fein getretenen Freistoß, von der linken Außenseite, von Kruwinnus, fackelte Simon nicht lange und verwandelte den Ball mit einer Direktabnahme. 3:2! Danach war Berghaupten auf dem sicheren Weg zum Heimsieg. Der SVB kontrollierte das Spiel größtenteils und erzielte wenige Minuten später nach einem abgewehrten Eckball gleich das 4:2. Vom 16er erzielte Hasan Uka das 3 Tor an diesen Tag. (59 Spielminute) Windschläg steckte allerdings nie auf und bekam kurze Zeit später ebenfalls einen Handelfmeter zugesprochen. Toptorjäger der Windschläger Anthony Procopio, verwandelte sicher und markierte in der 61. Minute erneut den Anschlusstreffer. Das Spiel lebte erneut von der Spannung! Ein gut getretener Freistoß von Bastian Simon, der nur an der Querlatte scheiterte, war in der restlichen Zeit die aufregendste Szene. Windschläg kam nur noch einmal, durch einen abgefälschten Ball gefährlich vor das Tor des SVB.

Damit fuhr Berghaupten einen verdienten Heimsieg ein, mit dem man punktemäßig an den  Gästen vorbeizog. Der SV Berghaupten rangiert somit auf dem 8. Tabellenplatz. Mit 37 Punkten liegt man nun im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

Tore:

1:0 Hasan Uka  (8 Minute) FE

2:0 Hasan Uka (26 Minute)

2:1 Daniel Späth (33 Minute)

2:2 Jens May      (45 Minute)

3:2 Bastian Simon  (55 Minute)

4:2 Hasan Uka  (59 Minute)

4:3 Anthony Procopio  (61 Minute) FE

 

Aufstellung:

Berghaupten: Hogenmüller, Harter, Schätzle, Rösch, Kruwinnus, Fritsch (Geppert 76), Bauer.D,(Feger 57) Blechner, Bauer.S (Bernhard 57.), Simon, Uka

Tus Windschläg: Ziegler, Spinner, Kiricenko (Wiedemer 14), Schwab, Procopio, Gütle, Häberle, Benz, Gütle, May, Späth (Burbulla 76.)

Autor: Bauer S.

VonChristian Thomas

Perfekter Bambini-Auftakt

Perfekter Bambini-Auftakt in Bohlsbach am 25.04.

3:0, 2:0, 2:0 und 1:0 – 4 Siege, keine Niederlage und kein Gegentor – Ein rundum gelunger Saisonauftakt für unsere Bambini-Mannschaft in Bohlsbach. Alle waren sich einig: Unsere Jungs haben ein hervorragenden Tag erwischt und den Gegnern aus Bohlsbach, Windschläg, Elgersweier und Schutterwald keine Chancen gelassen. Unser Torhüter Maximilian ließ mit vielen tollen Aktionen keinen Gegentreffer zu und nahezu alle Feldspieler durften sich in die Torschützenliste eintragen. Insbesondere die geschlossene Mannschaftsleistung sorgte für eine imposante und bemerkenswerte Vorstellung, so dass wir voller Freude und Zuversicht in die nächsten Turniere blicken dürfen.

Für die Bambinis spielten:

Luca Stöhr, Samuel Fleischmann, Kaan Erbil, Kaan Saylan, Maximilian Weiß, Florian Burniki, Leon März

Bericht: Jochen Fleischmann

VonRaphael Kruwinnus

Unglückliche Niederlage

 

Am vergangenen Sonntag reiste der dieses  Jahr noch ungeschlagene SV Berghaupten zum Auswärtsspiel ins Meerrettichdorf Urloffen.

Die Mannen vom Bellenwald wollten nach den letzten zwei Unentschieden wieder mal dreifach punkten und so die Serie an ungeschlagenen Spielen im Kalenderjahr weiter ausbauen, um so auch in der Tabelle ein Schritt in Richtung Platz fünf zu machen, der immer noch in absoluter Reichweichte ist.

Bei perfekten äußeren Bedingungen gingen beide Mannschaften von Anfang an sehr engagiert zu Werke, was sich in einer Vielzahl von engen Zweikämpfen wiederspiegelte. Dabei hatten die Gäste zu Beginn leichte Vorteile, ohne jedoch richtig gefährlich vor dem Gehäuse der Heimelf aufzukreuzen. Je länger der erste Abschnitt dauerte , desto besser fanden die Urloffener ins Spiel und kamen so auch zu drei sehr guten Möglichkeiten, wobei entweder Gästekeeper Hogenmüller gekonnt im eins gegen eins parierte oder jedoch ein Verteidiger der Gäste vor den einschussbereiten  Stürmer retten konnte. So ging es dann ohne Tore in die Halbzeitpause.

Wie schon zu Beginn der ersten Hälfte, so nahmen auch in der zweiten Hälfte die Mannen in Blau-Gelb das Zepter in die Hand und hatten so ein deutliches Übergewicht. Man versuchte nun auch zielstrebiger in Richtung gegnerisches Tor zu spielen, was auch phasenweise gelang, aber man agierte vor dem Urloffener Tor oft zu ungenau und zu hektisch. Die Heimelf lauerten mit ihren schnellen Offensivspielern auf Konter, welche aber zumeist von der gewohnt sicheren SVB Abwehr im Keim erstickt wurden. Kam dann doch einmal ein Schuss aufs Berghauptener Gehäuse, wurde er von Hogenmüller sicher entschärft. Als sich beide Mannschaften dann eigentlich schon mit einem gerechten Remis abgefunden hatten, stimmte bei einem Eckball der Meeretichdörfler die Zuteilung in der SVB-Hintermannschaft überhaupt nicht und man kassierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch einen Kopfballtreffer den nicht mehr für möglich gehaltenen Gegentreffer. Die letzten Angriffsbemühungen der Gäste verpufften weit vor dem gegnerischen Strafraum und somit war die völlig unnötige Niederlage besiegelt. Durch dieser Nullnummer wurde man vom TuS Windschläg in der Tabelle überholt, was man aber am nächsten Samstag im direkten Duell wieder korrigieren kann.

Autor: M. Harter

 

VonChristian Thomas

Junge Torhüter richtig ausbilden

Die Jugendtrainer des SV Berghaupten bilden sich regelmäßig weiter. Dieses Mal nutze F-Junioren-Coach Marcus Stradinger die Gelegenheit und nahm am Dienstag, 14. April, mit 24 weiteren Trainern aus Süd- und Nordbaden an der Schulung „Torwarttraining für Nachwuchs-Keeper“ teil. Organisiert hatten die Weiterbildung, die zum ersten Mal überhaupt in Offenburg stattfand, der Bundesligaclub SC Freiburg und sein Partnerverein Offenburger FV, auf dessen Gelände das Training auch stattfand.

Die Schulung leitete der gebürtige Zunsweierer David Wetzel, der als Torwarttrainer beim SC Freiburg die Nachwuchs-Keeper von der U12 bis zur U16 trainiert. Wetzel spielte als Jugendlicher selbst für den SC Freiburg und den Offenburger FV, ehe eine Knieverletzung seine Torwartkarriere abrupt beendete.

Im Mittelpunkt des Demo-Trainings standen Grundtechniken des Torwartspiels wie das richtige Fangen hoher, halbhoher und flacher Bälle, die Grundstellung des Torhüters, Passspiel für Torspieler und das korrekte erhechten flacher Bälle. Dabei gab David Wetzel immer wieder wichtige Tipps für die Praxis und erläuterte wie die Inhalte kindgerecht vermittelt werden können.

IMG_1780 IMG_1782

VonRaphael Kruwinnus

SVB wieder einmal nur Remis

Am 12.05.2015 war der VFR Zusenhofen  zu Gast beim SVB.

Obwohl man die letzten Spiele gegen diesen Gegner nicht gewinnen konnte, präsentierte sich der SVB von Anfang an sehr selbstbewusst. Bereits nach 5 Minuten konnte man nach einer schönen Kombination den Führungstreffer auf Seiten des SVB verbuchen. Kruwinnus mit einer sehenswerten Flanke auf Uka, dieser bewies Übersicht und legte mit dem Kopf quer auf Schätzle, der sich bedankte und zum 1:0 einschob. Doch dieses Erfolgserlebnis währte nicht lange. In der 12. Minute kam Asik nach einem Eckball völlig frei zum Kopfball und glich zum 1:1 aus. Zu weiteren Chancen kamen die Gäste nicht. Der SVB kam immer wieder zu Abschlüssen, jedoch waren diese meist zu unpräzise.

Halbzeitstand 1:1

Auch nach der Halbzeit blieben die Gäste eher blass. Der SVB war weiterhin die dominantere Mannschaft, aber wirkliche Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. In der 63. Minute wurde der eingewechselte Simon mit einem langen Ball von Feger auf die Reise geschickt. Simon überlegte nach dem 40m-Sprint nicht lange und überlupfte den herauskommenden Torwart und brachte die Heimelf wieder in Führung. In der Folge konnte sich die Heimelf beim starken Torwart Hogenmüller bedanken, der zuerst einen präzisen Schuss gerade noch so um den Pfosten lenkte, und später dann in einer 1-gegen-1 Situation glänzend reagierte. Allerdings konnte dieser in der 79. Minute auch nur ungläubig hinterher schauen, als die unsortierte Hintermannschaft des SVB nach einer Kette von verlorenen Zweikämpfen Zejnullahu im Strafraum aus 6 Metern komplett frei zum Schuss kommen ließ. 2:2!

Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Am kommenden Sonntag 19.04.2015 reisen die Blau-Gelben nach Urloffen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Aufstellung:

Hogenmüller

Harter, Rösch, Klein, Kruwinnus

Blechner, Feger, Schätzle, Bourogga, Caruso (65. min – Bernard)

Uka (61. min – Simon)

Autor: B. Simon

VonThomas Junker

Glückwunsch an Herrn Robert Harter

Am Freitag, 03. April 2015 feiert unser Präsident Robert Harter seinen 60. Geburtstag.

Die ganze SVB-Familie gratuliert Dir auf diesem Wege herzlichst und wünscht für deinen weiteren privaten und beruflichen Lebensweg alles erdenklich Gute, insbesondere Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Selbstverständlich auch viel Kraft und Motivation für die kommenden großen Aufgaben des SVB, speziell den Um- und Erweiterungsbau des Clubhauses.

%d Bloggern gefällt das: