Monatsarchiv Oktober 2014

VonThomas Junker

Der nächste SVB-Nachwuchskicker …….

….. hat das Licht der Welt erblickt!

Finn Thomas, geb. am 29. Oktober, 3.190 gr., 51 cm

Der SVB freut sich mit den glücklichen Eltern Sabrina und Chris Thomas!!!

VonThomas Junker

Nachwuchs bei Ise und Sarah

Lea Sophie, 3.700 gramm, 51 cm ist da.

Der SVB freut sich mit Andy Isenmann und Sarah Wagner und wünscht für die weitere gemeinsame Zukunft alles, alles Gute!!!

VonChristian Thomas

A1 siegreich im Spitzenspiel

A1-Junioren gewinnen Spitzenspiel 6:0

Am Samstag hatte die A1 ihr Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SGO Ulm. Die SG Berghaupten erspielte sich gleich in den ersten Minuten gute Torchancen und als in der 22.Minute Lukas Springmann das 1:0 schoss, kam Sicherheit ins Spiel. Durch gutes Kombinationsspiel und viel Laufbereitschaft wurde das Spiel dann mit 6:0 verdient gewonnen.

Torschützen: Lukas Springmann (2), Johannes Benz (2), Kevin Schneider (2).

image2

Autor: Michael Riehle

 

VonRaphael Kruwinnus

1. Mannschaft unterliegt beim Tabellenführer

Da war mehr drin…

Nach dem letzten Sieg Zuhause gegen Ebersweier, wollte die Mannschaft des SV Berghaupten auch beim Tabellenführer aus Willstätt punkten. Personell unverändert trat die Mannschaft im Rosengartenstadion an.

Viele mitgereiste Fans aus Berghaupten sahen von Beginn an ein unterhaltsames Spiel. Schon nach 5 Minuten wurde Uka mit einem Steilpass in Richtung gegnerisches Tor geschickt. Uka legte den Ball clever am Gegenspieler vorbei doch sein Abschluss verfehlte das Tor. Nur ein paar Minuten später die gleiche Situation – doch auch hier hatte Uka nicht die Treffsicherheit. Ein Querpass wäre evtl die bessere Lösung gewesen. In den ersten 10 Minuten war Willstätt noch nicht auf dem Platz. Doch dann kam die Heimmannschaft besser ins Spiel. Nach einem Doppelpass spielte sich Willstätt in den 16er der Gastmannschaft – doch der Abschluss von Elyes Bounatouf landete am Außennetz.In der 15. Minute dann die Spielentscheidende Situation. Nachdem die Gastmannschaft aus Berghaupten den Ball nicht klären konnte, bekam Mario Huck an der 16-Meterlinie den Ball. Noch mit dem Rücken zum Tor drehte er sich und schlenzte den Ball unhaltbar für Nacar ins lange Eck. Somit stand es nach 15 Minuten 1:0 für die Gastgeber. Bis zur Halbzeit hatte Willstätt mehr von Spiel. Gefährliche Torchancen blieben allerdings Mangelware. Auch Berghaupten zeigte sich Defensiver und riskierte nichts mehr was den Gegner unter Druck setzen konnte. Somit ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Klein wollte man den Gegner nun früher unter Druck setzen. In den ersten 10 Minuten bot sich allerdings das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Keine der beiden Mannschaften wollte etwas riskieren. In der 60. Minute dann die erste große Chance für den SV Berghaupten. Die Gäste bekamen einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen. Kruwinnus trat diesen auf den langen Pfosten – Hasan Uka stand genau richtig und köpfte diesen in gegen der Laufrichtung des Willstätters Torhüter Zahn. Doch mit einer klasse Parade konnte dieser den Ausgleich verhindern. Willstätt zog sich nun mehr zurück und verwaltete das 1:0. Nur noch über Konter wurde die Heimmannschaft gefährlich. In der 70. Minute wurde Simon Bastian auf die Reise geschickt. Doch sein Abschluss aus aussichtsreicher Position verfehlte das Tor. Aufgrund eines starken Rückhalts des SVB (Nacar Coskun) konnten die Gegenangriffe von Willstätt entschärft werden. Somit blieb es am Ende bei einem 1:0 Sieg für die Mannschaft aus Willstätt.

Gegen Willstätt wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Leider fehlte das notwendige Glück und die Abgezocktheit vor dem Tor. Somit steht man wieder, trotz großem Aufwand, am Ende mit leeren Händen da.

Man muss nun schauen das im nächsten Heimspiel gegen den SV Bad Peterstal 3 Punkte eingefahren werden um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren.

Aufstellung:

VFR: Zahn – Klumpp, Poulet, El Ghorchi, Kehl – Schaudt, Staab, Jabain, Giragos – Huck, Bounatouf

46. Griese für Kehl / 64. Kirschenmann für Giragos / 80. Huft für Schaudt

 

SVB: Nacar – Harter, Schätzle, Geppert, Bauer – Kruwinnus, Fritsch, Bernard, Blechner – Uka, Simon

39. Bourogaa für Bernard / 60. Gerhard für Fritsch / 75. Rösch für Blechner

 

15. Min 1:0 (Mario Huck)

VonChristian Thomas

Bambinis erfolgreich

Erfolgreicher Vorrunden-Abschluss

Im letzten Turnier der Vorrunde in Zunsweier gab es für unsere Bambinis in Summe 4 Siege und nur 2 Niederlagen. Besonders in der ersten Begegnung gegen Angstgegner Elgersweier haben unsere Jungs ein hervorragendes und tolles Spiel abgeliefert und souverän mit 3:1 gewonnen. Daraufhin folgte ein ungefährdeter Sieg gegen Schutterwald (1:0). Dann allerdings eine unnötige Niederlage gegen Zunsweier mit 0:1, obwohl man gefühlte 20:1 Torchancen aufweisen konnte. Der Ball wollte einfach nicht rein! Etwas deutlicher verlief die Niederlage im Rückspiel gegen Elgerweier (1:3). Aber wer meinte unseren Jungs sollte die Kraft und die Motivation für die letzten 2 Begegnungen ausgehen, hatte sich getäuscht. Mit 2 hart umkämpften Siegen gegen Schutterwald (2:1) und Zunsweier (1:0) konnte man das Turnier und damit die Vorrunde erfolgreich abschließen.

Nun geht es ab sofort in die Halle! Erstes Training am 05.11. um 17:00 Uhr!

Für unsere Bambinis spielten: Luca Stöhr, Ville Stradinger, Samuel Fleischmann, Kaan Erbil, Kaan Saylan, Florian und Leart Burniki, Leon März!

Autor: Jochen Fleischmann

VonChristian Thomas

F-Junioren in Zunsweier

F1 mit Licht und Schatten

Zum Abschluss der Herbstrunde in Zunsweier hatten sich die F1-Jungs noch einmal viel vorgenommen. Leider konnten sie dies nur in den Spielen gegen Zunsweier (3:0 und 3:3 nach 0:3-Rückstand) und Schutterwald (1:0, 4:0) umsetzen. Wie bereits in den Wochen zuvor versagten den Spielern gegen Angstgegner VfR Elgersweier erneut die Nerven. So setzte es aufgrund mangelnden Einsatzes und Unkonzentriertheit zwei verdiente Niederlagen (1:3, 1:2).

Für die F1 spielten (Tore in Klammer): Leon Kranz, Benjamin Junker, Luca Seger (4), Matti Stradinger (4), Philip Frey (4), Philip Bauer

F2 trumpft in Zunsweier auf

Nach einem furiosen Start ins Turnier mit einem 8:0-Kantersieg gegen die Hausherren (Rückspiel: 7:0) konnten wir uns im zweiten Spiel mit einem knappen 2:1 Sieg gegen den FV Schutterwald behaupten. Der FV Schutterwald sollte uns im späteren „Rückspiel“ die einzige Niederlage des Tages zufügen. Trotz bester Einschussmöglichkeiten schafften wir es nicht, eine komfortable Führung gegen die Grün-Weißen herauszuschießen. Mit dem Schlusspfiff kassierten wir dann – wie es so oft im Fußball ist – den Gegentreffer zum 2:3. Die beiden Spiele gegen den VfR Elgersweier konnten wir jeweils knapp für uns entscheiden (1:0, 2:1).

Für die F2 spielten (Tore in Klammer): Moritz Büchner, Hannes Schappacher (5), Philipp Gasche (3), Malte Stark, Mika Vetter (8), Malin Leutner (5), Jakob Nowotny

Die Feldsaison ist damit beendet und die F-Junioren wechseln nun in die Halle. Das erste Hallentraining findet am Samstag, 8.11., von 10 bis 12 Uhr, in der Schlosswaldhalle statt. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Eltern, die immer zahlreich mit dabei sind und die Jungs und das Trainerteam unterstützen.

Autor: Marcus Stradinger

VonChristian Thomas

Oktoberfest 2014

Am vergangenen Freitag fand zum zweiten Mal das traditionelle Oktoberfest beim SVB statt. Es fanden viele Mitglieder, Spieler, aber auch Freunde, Gönner und Einwohner in Dirndel und Lederhose den Weg ins bayrisch geschmückte Sporthaus. Der Abend begann mit einigen Problemen beim Fassanstich, welche u.a. in einem zerbrochenen Maßkrug resultierten. Somit war von Anfang an für einige Lacher und gute Stimmung gesorgt. Neben traditionellem Essen und Oktoberfestbier sorgte DJ Bäuchlein mit der passenden Musik für das gemütliche Oktoberfest Ambiente. Der SVB bedankt sich bei allen Besuchern für den tollen Abend. Insbesondere aber bei den Helfern und dem Sponsor Raiffeisen Kinzigtal, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre.

VonChristian Thomas

Oktoberfest 2014

Am Freitag, 24.10.2014 heißt es im Sporthaus: „O‘zapft is!“. Der SVB lädt ein zum traditionellen Oktoberfest. Der Fassanstich um 19.30 Uhr erfolgt durch unser Ehrenmitglied Franz-Karl Hertle. Es gibt bayrische Schmankerl wie Haxen, Weißwürste und Brez’n, sowie Wettbewerbe im Nageln, Maßkrug stemmen und Holzwettsägen. Abgerundet wird das ganze durch ur-bayerisches Festbier im Maßkrug. Jeder, der oktoberfestmäßig gekleidet erscheint, bekommt zur Begrüßung ein Stamperl! Für die Musik sorgt DJ Bäuchlein.

Der SVB freut sich auf euer Kommen!

 

VonChristian Thomas

SVB-Jugend bei Kreisputzede

Unser Berghaupten vom Müll zu befreien – mit diesem Ziel machten sich am Samstag, 18. Oktober, rund 40 freiwillige Helferinnen und Helfer auf, um bei der Kreisputzede 2014 achtlos weggeworfenen Abfall und Schrott einzusammeln. Darunter auch 20 Spieler und Eltern des SV Berghaupten.

Bei schönstem Spätherbstwetter und Temperaturen um 25 Grad marschierten die Helfer entlang der öffentlichen Straßen, Wege und Wiesen und sammelten alles ein, was so in Gräben und im Gebüsch zu finden war. Insgesamt drei Stunden dauerte die Aktion – und alle Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache. Zum Abschluss gab’s noch ein kleines Vesper am Bauhof der Gemeinde.

Fotocredits: Gemeinde Berghaupten, Christiane Kranz

Autor: Marcus Stradinger

VonRaphael Kruwinnus

Berghaupten feiert dritten Sieg!

Am vergangen Sonntag um Punkt 15 Uhr, gastierte der drittplatzierte aus Ebersweier auf der Berghauptener Weidenmatte. Die Gastmannschaft von Herrn Schindler hatte Auswärts mit 2 Niederlagen und 3 Siegen eine recht ausgeglichene Bilanz vorzuweisen.

Die Heimmannschaft hatte nach dem enttäuschenden 4:4 in Windschläg sicher einiges gut zu machen. Deshalb würden dem SVB drei Punkte gut zu Gesicht stehen, was allerdings alles andere als leicht ist.  Bis auf den verletzungsbedingten Ausfall von Rösch und der Personalie Himmelsbach (Krankheit) konnte der SVB weitestgehend aus den vollen schöpfen. Auch Kapitän Harter war wieder an Bord.

Im ersten Durchgang war der SVB die leicht überlegenere Elf und erarbeitete sich über gutes und direktes Kombinationsspiel gute Chancen. Die Mannschaft um Trainer Klein stand überwiegend und agierte sehr konzentriert. Die sehr gut aufgestellte Offensivabteilung der Gäste hatte die Berghauptener Defensive im Griff und wenn doch mal was aufs Tor kam stand Nacar sicher und entschärfte die Situation. In der 15. Spielminute tankte sich Kruwinnus nach schönem Pass von Uka über die linke Seite durch, konnte in den Strafraum eindringen und schlenzte das Leder in die lange Ecke. Relativ unüberrascht agierte die Gastmannschaft auf den Gegentreffer und kam nur vier Minuten später zum Ausgleich. Der starke FVE Spieler Spinner kam etwas glücklich von der linken Strafraumgrenze zum Abschluss und hatte dann auch noch Glück das der Ball abgefälscht wurde und somit unhaltbar am Innenpfosten einschlug. In den folgenden Spielminuten kam Berghaupten immer wieder durch Freistöße und weiterhin gut anzusehendem Offensivfussball zu Möglichkeiten. Der Torerfolg blieb allerdings aus.

So ging es in die Halbzeit!!

Die zweite Hälfte begann wie die erste temporeich. Beiden Mannschaften war es anzumerken, dass man sich nicht mit einem Unentschieden abgeben werde. Die Heimmannschaft war in der Folge mit guten Kontern über Simon und Uka gefährlich. Die 58. Spielminute begann und Trainer Klein wechselte Bourogga für den fleißigen Fritsch ein.  Der unbändige Siegeswille war dem SVB an diesem Tage nicht abzuschlagen. In der 66. Minute war es dann soweit. Die Heimelf ging mit 2:1 in Führung. Torhüter Baus griff zum 2-ten male hinter sich. Der nur kurz zuvor eingewechselte Bourogga war zur Stelle nachdem der Gästetorwart einen starken Schuss von Simon abwehren konnte. Die letzte halbe Stunde spielte die Heimelf genauso weiter wie zuvor und strahlte durch gute Defensivarbeit Ruhe und Sicherheit aus. Ein höherer Sieg wäre möglich gewesen, hätte man die guten Möglichkeiten verwandeln können.

Trotz alledem war man überglücklich über die wichtigen und verdienten drei Punkte. Sollte der SVB diese Leistung in den nächsten Spielen erneut abrufen, werden sicher weitere dreier Folgen und man wird sich aus dieser Tabellenregion verabschieden.

Am nächsten Spieltag geht es dann zum Tabellenführer aus Willstätt, wo man mit gestärktem Selbstvertrauen antreten kann.

Tore: 1:0 Kruwinnus (15. Min.), 1:1 Spinner (19. Min.), 2:1 Bourogga (66. Min.)

Aufstellung SVB: Nacar – Harter, Schätzle, Bauer, Geppert – Kruwinnus, Blechner, Bernhard, Fritsch, Simon – Uka

Autor: S. Bauer

Bilder: H. Schappacher

 

         Zweikamp

%d Bloggern gefällt das: